Sicherheit ist keine Selbstverständlichkeit

Sicherheit ist keine Selbstverständlichkeit
21.04.2022

NRW-Innenminister Reul und Landtagskandidat Mähler diskutieren über Innere Sicherheit

NRW hat die Sicherheitswende geschafft und ist so sicher wie seit 40 Jahren nicht mehr. Dennoch sind die Bedrohungslagen von allen Seiten weiterhin groß. Rechtsextremisten und Salafisten, die den Anschluss an die bürgerliche Mitte suchen, sowie die Auswirkungen russischer Desinformation und Hackerangriffe stellen sich als ernstzunehmende Gefahren für Demokratie und Innere Sicherheit heraus. Dies betonen CDU-Landtagskandidat Markus Mähler und NRW-Innenminister Herbert Reul beim lebhaften Sicherheitstalk der CDU Herne einmütig.
Schlüssel für die verbesserte Sicherheitslage in NRW seien die zahlreichen neu geschaffenen Stellen bei der Polizei. „Wir haben in den letzten 5 Jahren über 15.000 Kommissaranwärterinnen und -anwärter eingestellt und die Polizei endlich mit dringend notwendigen Schutzwesten, neuen Streifenwagen und digitalen Geräten ausgestattet. Diese Ausstattung dient nicht nur dem Schutz, sondern auch dem Respekt der Polizistinnen und Polizisten.“, hob Reul hervor. Nur mit genügend Personal ist es dem Rechtsstaat möglich, entschieden zu handeln, um u.a. Strukturen von Clans zu durchbrechen. „Bei der Bekämpfung der Clan-Kriminalität sind wir auf dem richtigen Weg, aber es wird noch viel Standkraft und einen langen Atem benötigen.“, unterstreicht Mähler und fordert: „Wir müssen den Clans ans Geld. Nur mit einer Kombination aus ständigen Kontrollen sowie der Abschöpfung illegal erworbener Vermögen werden wir langfristig erfolgreich sein.“
Neben den Gefahren von Hackerangriffen auf Unternehmen wurden ebenso Ansätze und Perspektiven beim Umgang mit Kindesmissbrauch diskutiert.
„Sicherheit ist nicht alles, aber ohne Sicherheit ist alles nichts. Es ist die Grundlage für gesellschaftlichen Zusammenhalt, Freiheit und Wohlstand. Uns muss klar sein, dass Sicherheit nicht einfach vom Himmel fällt. Man muss etwas dafür tun.“, so Mähler abschließend.